Vögel haben Hunger - auch im Winter

Am gesündesten ernähren sich Vögel aus artenreichen Hecken, von Samenstauden, die nicht weggeräumt sind und von halbgefrorenem Obst.

Bei der Winterfütterung von Vögeln steht nicht der Schutz bedrohter Arten im Vordergrund – es geht um die Freude an den gefiederten Gästen! Gerade mit Kindern machen solche Beobachtungen doppelt Spass – und auch Sinn. Denn wer die Natur kennt, wird sie eher schützen.

Möchten auch Sie die Vögel in Ihren Garten einladen, beachten Sie folgende Tipps:

  • Verwenden Sie möglichst biologisch erzeugtes Futter ohne Samen von Problempflanzen (wie Ambrosia). Sie können auch selber eine Mischung erstellen. Basis für viele Arten sind Sonnenblumenkerne, dazu können sie Samen einheimischer Sträucher mischen. Weichfutterfresser mögen Rosinen.
  • Verwenden Sie ein Futtersilo, bei dem die Tiere nicht im Futter stehen und es mit Kot verschmutzen können.
  • Platzieren Sie den Futterspender katzensicher – ohne Anschleichmöglichkeiten – mit guter Deckung in nahen Ästen für die Vögel, bei allfälligen Sperberattacken aus der Luft.
  • Sorgen Sie dafür, dass Glasscheiben nicht zur Falle werden. Bekleben Sie diese von aussen mit beliebigen Aufklebern oder extra erhältlichen Vogelschutz-Folien.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Bauen der Futterspender und beim Beobachten Ihrer Garten- und Balkonbesucher.

     

    Vögel am Futterhäuschen

    Gefiederte Gäste zu erkennen, macht Freude. Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über sechzehn der häufigsten Arten in unseren Siedlungen.

    weiterlesen

    Basteln Sie Ihre eigene Futterstelle. Material dazu haben Sie sicher bereits zu Hause - eine Petflasche oder ein Getränke-Karton, ein wenig starke Schnur und zwei Ästchen vom letzten Spaziergang... und los geht es! Wir wünschen Ihnen viel Freude.

    Hier finden Sie die Bastel-Anleitung

    Fotowettbewerb 2014/15

    Vögel zu beobachten, insbesondere im Winter, wenn sie uns am Futterhäuschen besuchen, macht viel Freude. Für einen Wettbewerb haben wir dazu aufgerufen, uns Fotos zuzustellen. Die rege Teilnahme, auch von jungen Vogelbeobachtern hat uns sehr gefreut.

    Zu den Fotos

    Aktiv werden!

    Sie möchten noch mehr tun für die Natur im Aargau. Sehen Sie hier, wie Sie aktiv werden können. Wir danken Ihnen schon heute von Herzen für Ihr Engagement