Wahlen 2019

Sie möchten, dass mehr für den Naturschutz getan wird? Nutzen Sie Ihr politisches Gewicht und gehen Sie am 20.Oktober wählen! Hier finden Sie verschiedene Instrumente, um herauszufinden, welche Kandidierenden Ihre Meinung am besten vertreten.

Lasst uns die letzten intakten Landschaften in der Schweiz bewahren. © Beat Rüegger

Wir leben in der besten Demokratie der Welt - aber nur, wenn die Bürgerinnen und Bürger ihr Wahl- und Stimmrecht auch wahrnehmen. Nutzen Sie Ihre Chance! Hier finden Sie Informationen zu den National- und Ständeratswahlen vom 20.Oktober 2019 sowie zur Ersatzwahl des Regierungsrates im Kanton Aargau.

BirdLife Aargau gibt keine Wahlempfehlung ab, verweist hier aber auf Instrumente, um Kandidierende zu finden, die sich wie wir besonders für den Naturschutz einsetzen.


Umweltrating

Die Umweltallianz bewertet alle bisherigen National- und Ständeräte aufgrund ihres Abstimmungsverhaltens und vergibt Prozentpunkte gemäss ihrer Umweltfreundlichkeit.

www.ecorating.ch


Fragen an Regierungsratskandidierende

Die Umweltorganisationen des Kantons Aargau haben den Kandidierenden für den Regierungsrat 13 Fragen gestellt. Lesen Sie hier die Antoworten! Relevant für den Naturschutz sind vor allem die Fragen 8-10.

Antworten der Kandidierenden

Auswertung Antworten der Kandidierenden


Podium Nationale Wahlen

Am 3. Oktober fragten wir die Parteien, wie umweltfreundlich sie wirklich sind. Es diskutierten die drei Nationalräte Beat Flach, Matthias Jauslin und Cédric Wermuth zusammen mit vier Grossrätinnen und Grossräten.

Bericht Aargauer Zeitung

 

Wahlbeteiligung im Aargau

Wussten Sie, dass bei den letzten eidgenössischen Wahlen 2015 48.3% der Aargauerinnen und Aargauer wählen gingen? Bei den Grossratswahlen 2015 waren es sogar nur 32.8%.