Vögel erreichen alle Menschen

Zum Glück gehören Vögel noch immer fast überall zu unserem Alltag - vom Morgenkonzert der Frühaufsteher bis hin zum Gesang der Amseln im Abendrot. Wir treffen Vögel in den Alpen, im Mittelland und an unseren Seen.

 

Vögel sind in allen Regionen der Welt zu Hause. Viele von ihnen ziehen sogar weite Strecken und verbinden so den Norden mit dem Süden und umgekehrt. Die gefiederten Tiere sind Bestandteil vieler Kulturen. Sie gelten als Boten, die das Diesseits mit dem Jenseits verbinden. Die ihnen zugedachten Kräfte machen sie zu Wappentieren und Glücksbringern. 

Unser Verhältnis zu diesen Tieren ist geprägt von vielen Emotionen

Als Vogel- und Naturschutzorganisation können wir am Beispiel der Vögel auf die Zusammenhänge von Lebensraum und Artenvielfalt genau so hinweisen, wie auf spezifische Gefahren. Das Interesse vieler Menschen an den Vögeln ist eine grosse Hilfe, wichtige Naturschutzanliegen kommunizieren zu können.

BirdLife vermittelt Wissen und Begeisterung

Eine zentrale Aufgabe des Verbands BirdLife Aargau ist es darum, das Wissen über die Vögel zu verbreiten. Dies geschieht in unseren Kursen, auf Exkursionen und mit unserer ganzen Öffentlichkeitsarbeit.

 

Vogel des Jahres

Jedes Jahr wählt BirdLife Schweiz einen besonderen Botschafter aus. An seinem Beispiel kann auf die Bedürfnisse einer Art an ihren Lebensraum hingewiesen werden. Am konkreten Beispiel erklärt sich leicht, dass die natürlichen Vorgänge in gegenseitiger Abhängigkeit stehen. So lassen sich Zusammenhänge vermitteln.  weiterlesen

Vogel des Jahres 2016: Haussperling

Vogel des Jahres 2015: Buntspecht

Fördern und schützen

Die Kommission Projekte hat zum Ziel, die im Kanton geleistete Arbeit in Natur- und Artenschutzprojekten möglichst zu koordinieren. Sie setzt daher regelmässig Schwerpunkte, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und Schulung, so dass die Vernetzung im Kanton und über dessen Grenzen hinaus optimal erfolgt. Dies hilft der Natur und damit auch den Vögeln. weiterlesen