Projekte unserer Sektionen

Amphibien-Parcours und Lichtverschmutzung in Lenzburg

Der NVSV Lenzburg auf neuen Wegen ins Jubiläumsjahr

Wie Markus Wipf (Ornithologe, Grundkursverantwortlicher) Ende letzten Jahres so schön sagte: «Im 2020 haben wir geübt, wie wir Anlässe aufwändig planen und kurzfristig absagen. Das können wir. Jetzt müssen wir so planen, dass die Anlässe coronakonform stattfinden können.» Die Mitglieder und Naturinteressierte wollen hinaus, sie möchten etwas «erleben». Gerade jetzt, wo fast alles abgesagt wird, soll das 50-Jahr-Jubiläum stattfinden, was coronabedingt innovative Lösungen erforderlich macht. Anstelle von Publikumsveranstaltungen entschied sich der Vorstand kurzfristig und mit vereinten Kräften (der Aufwand ist relativ gross) als Auftakt für zwei Parcours, bei welchen sich alle Interessierten individuell mit dem Thema auseinandersetzen konnten.

Geboten wurde:

Der jährliche Amphibienzug: In einem Parcours rund um die Lebensräume der ziehenden Amphibien sind spannende Informationen zu den Arten und deren Wanderungen zu den Laichgewässern auf Info-Tafeln erklärt und mit weiterführenden Hinweisen auf abrufbare Filmdokumente ergänzt. Die Filme wurden dieses Jahr vom NVSV Lenzburg gedreht. Besonders erwähnenswert ist der jährliche Einsatz von Freiwilligen, welche die gefährliche Reise der Amphibien über Verkehrsstrassen mittels eines Zaunes regulieren bzw. die Tiere in Kesseln auffangen und an ihren Bestimmungsort übersiedeln. Die Filmdokumente sind auch nach Beendigung des befristeten Parcours noch auf der Webseite abrufbar.

Earth Hour 2021: Ein weiterer Parcours beschäftigt sich mit der Lichtverschmutzung und deren Einfluss auf die Tier- und speziell Vogelwelt. Der NVSVL hat in Zusammenarbeit mit der Energiekommission Lenzburg und Dark Sky Switzerland 5 Posten zum Thema Lichtverschmutzung rund um das Schloss Lenzburg aufgestellt. An diesen Posten können die Besucher vom 27.3.2021 bis 11.4.2021 vertiefte Informationen aus Referaten über den Einfluss von nächtlichem Kunstlicht auf Falter, Fledermäuse und Vögel via QR-Code aufrufen. Dabei geht es auch um die Verantwortung und Möglichkeiten, welche ein moderner Lichtplaner hat und welche Strategie die Stadt Lenzburg bezüglich Lichtverschmutzung verfolgt.

Text: Crista Ruedlinger, PR-Verantwortliche NVSV Lenzburg

Weitere Informationen und Filme zu den beschriebenen Projekten findet ihr auf der Webseite des NVSV Lenzburg

 

 

Ihr Ideen sind gefragt!

Haben auch sie in ihrer Sektion coronabedingt besondere Projekte ins Leben gerufen?

Nehmen sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über einen regen Austausch und veröffentlichen ihre Anregungen gerne hier auf der Website.

[tocco-encoded-addr:MTA1LDExMCwxMDIsMTExLDY0LDk4LDEwNSwxMTQsMTAwLDEwOCwxMDUsMTAyLDEwMSw0NSw5NywxMDMsNDYsOTksMTA0]

Sektionen in ihrer Nähe

Finden Sie die Sektionen in ihrer Umgebung und engagieren Sie sich in ihrer Geminde für die Natur!

Sektion finden